Depressiv

bedeutet "niederdrücken".
Nichts hat so viele verschiedene Erscheinungsbilder wie eine Depression und bezeichnet den Zustand psychischer Niedergeschlagenheit.

In meiner Praxis behandel ich bestimmte leichte Formen der Depression, bzw. begleitend zum Psychiater (wenn mit dem abgestimmt). Für diese Krankheit ist charakteristisch die Stimmungseinengung.
Der Betreffende ist ist nicht mehr, oder eingeschränkt, fähig Freude oder Trauer zu spüren. Seine Stimmung ist auch durch Zuspruch nicht zu verbessern, er hat Antriebshemmung, mit oder ohne Unruhe, kann nicht mehr richtig denken und hat Schlafstörungen (oft geht es demjenigen in den frühen Morgenstunden richtig schlecht).

In eine Anamnese zur Depression zählen aber noch viel mehr Faktoren als die genannten. Es gibt auch Krankheiten, die mit einer Depression einher gehen. Oft sind auch ältere Menschen davon betroffen.

Da es sich bei diesem Krankheitsbild um eine sehr umfassende Sache handelt, stehe ich Ihnen gern für eine Beratung zur Verfügung, um zu sehen ob und in welche Richtung es bei Ihnen oder Ihrem Angehörigen geht.

Noch ein wichtiger Hinweis aus Erfahrung: Sind Sie selbst betroffen und nehmen Sie vom Arzt verordnete Medikamente (Psychopharmaka) dann setzten Sie diese auf keinen Fall selbstständig ab, auch wenn Sie diese nicht mehr nehmen möchten.